Digitale Werkzeuge für die Vor- und Nachorder - Trends und Erfahrungen in der Sportbranche

Digitale Werkzeuge für die Vor- und Nachorder - Trends und Erfahrungen in der Sportbranche

Digitale Showrooms, virtuelle Produkte in der Vororder, online vorordern im Branchenportal, digitale Workbooks für Marketingbotschaften sind Werkzeuge die sich im täglichen Ordergeschäft integrieren lassen. Wie lässt sich die Digitalisierung umsetzen, wie verändert sich die Orderlandschaft?

Viele digitale Werkzeuge sind in der Kommunikation zwischen Handel und Hersteller verfügbar. Wo liegen die Vorteile, Probleme und Widerstände beim Einsatz? Können wir Marketingbotschaften transportieren? Mit dem neuen Branchenportal quintet24.com wird die Brand Experience auf einen neuen Level gehoben

Jetzt kostenlos registrieren
Jetzt kostenlos anmelden
Hannes Rambold

Hannes Rambold ist Vorstandssprecher der MobiMedia AG. Die MobiMedia AG ist seit über 30 Jahren führender Anbieter von Ordermanagement-Lösungen für die Sport-, Schuh- und Fashionbranche. Seit Jahren beschäftigt er sich mit dem Thema der Prozess-Integration und dem daraus resultierenden Mehrwert für die im Projekt involvierten Fach-Abteilungen aus Produktentwicklung, Marketing und Vertrieb. Ganz getreu dem Leitsatz: „Von der Story zum Produkt!“ Er hat beispielsweise adidas, Intersport oder die VFC-Gruppe durch komplexe Projekte geleitet und ist Profi gerade für strategische Umsetzungen mit hohem Integrationsbedarf. Aktuell begleitet er strategische Prozesse in den Bereichen agiles Management, digitale Marketingintegration, „Digital Showroom“ und intelligente Bestellapps auf der Fläche im Handel. Er steht hierzu auch in zahlreichen Expertenrunden Rede und Antwort.

Thema